Reisebericht Ko Lanta Diving Center

Primary tabs

Das King Cruiser Wrack
Die King Cruiser pendelte einst als Personenfähre zwischen Phuket und Koh Pee Pee, bevor sie am 4. Mai 1997 nahe dem Anemonen Riff versank und heute wie geparkt auf dem sandigen Meeresgrund steht. Glücklicherweise kamen beim Untergang bei ruhiger See keine Menschen ums Leben.
In gut betauchbaren Tiefen zwischen 14 m und 32 m zählt die King Cruiser für viele Wrackfans zu den bevorzugten Tauchzielen. Das stattliche Wrack misst 85 m Länge und 25 m Breite. Leider ist Mitte 2003 das Oberdeck in sich zusammengebrochen, so daß es nicht mehr ratsam ist, in das Schiff hineinzutauchen. Bei guter Sicht und wenig Strömung ist die King Cruiser ein einmaliges Wrackerlebnis!
Da es an diesem Platz jedoch auch ordentlich strömen kann, sollte eine gewisse taucherische Erfahrung zur King Cruiser mitgebracht werden. Ko Lanta Diving Center bietet bei Ausfahrten zur King Cruiser drei Tazuchgänge an und verbindet die Touren mit dem nahegelegenen Anemonen Riff und Hin Musang, dem Shark Point - alternativ auch Ko Bida.